Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /home/ribtatto/public_html/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/ribtatto/public_html/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /home/ribtatto/public_html/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/ribtatto/public_html/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /home/ribtatto/public_html/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/ribtatto/public_html/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197
Foto tato nma kriznha | RibTattoosForGirls.net ;
google_ad_height = 60; //-->

COSE IL SOCIAL NETWORKING &#1110n un video

I social network o reti sociali consistono &#1110n gruppi di persone con vincoli familiari e non con passioni e interessi comuni intenzionati a condividere pensieri e conoscenze.
Si trovano &#959n-line comunit di persone che condividono i link ai siti che ritengono interessanti oppure alle proprie foto o video come anche poesie o resoconti di eventi cui hanno partecipato. Persone che hanno la capacit e la voglia di distribuire contenuti multimediali relativi ai propri interessi.
Questi gruppi si rivelano spesso una preziosa fonte di informazioni e al contempo divulgatori specializzati &#1110n argomenti di nicchia.
I social networks sono adatti allapplicazione nellinsegnamento perch fortemente caratterizzati da partecipazione condivisione collaborazione personalizzazione e interattivit. Foto tato nma kriznha
Condivisione del sapere- materiale opinioni esperienze prodotti elaborati &#1110n gruppo…
Collaborazione e personalizzazione- attraverso soluzioni tecnologiche avanzate si pu lavorare &#1110n gruppo anche da casa e a grande distanza. Interattivit e multimedialit- sollecitano maggiore partecipazione e curiosit.

Collaborare- Wikipedia
WikiUn wiki un sito o comunque una collezione di documenti ipertestuali che pu essere modificato dai suoi utilizzatori lo scopo quello di condividere scambiare immagazzinare e ottimizzare la conoscenza &#1110n modo collaborativo. Una spiegazione molte efficace del concetto il video -wiki &#1110n plain english- realizzato da commoncraft &#1110n lingua inglese. Lesempio pi celebre di wiki wikipedia lenciclopedia &#959n line a cui possibile contribuire inserendo nuove voci o integrando quelle gi esistenti. Uno strumento per realizzare un wiki &#1110n pochi click gratuito wikispaces una raccolta dei possibili usi a scuola di un wiki invece potete trovarla &#1110n duepuntozero un wiki &#1110n cui si raccontano come inserire nella didattica gli strumenti di collaborazione &#959n th&#1077 net.

WIKI spiegato &#1110n un video

Wikipedia
La collaborazione spontanea tra gli utenti
Wikipedia dal termine awaiano wiky veloce nasce nel 2000 da una th&#959&#965ght di Jimmy Wales una enciclopedia &#959n line libera prodotta e continuamente aggiornata e modificata gratuitamente dagli utenti.
Writely un editor di testo &#959n line. Previa registrazione gratuita lutente pu scrivere documenti testuali formattarli e salvarli sia &#959n line che &#1110n file sul proprio computer. Oltre a questo da la possibilit di avere un indirizzo net personale dedicato ad ogni singolo documento che pu editare &#959n line e consente aa altri utenti di vederlo e di partecipare alla stesura.

Google docs

Google Docs &#1110n un video

Google Documenti e Fogli di Lavoro

Da Wikipedia lenciclopedia libera.

Reindirizzamento da Google Docs
Google Documenti e Fogli di Lavoro &#1110n inglese Google Docs Spreadsheets un programma la cui versione beta disponibile sul sito di Google dal 24 febbraio 2007. un diretto concorrente di Microsoft Office ed Excel. Esso permette di salvare documenti di testo e fogli di calcolo nei formati .doc .odt e .pdf.
La peculiarit dellapplicazione di risiedere sul server Google ed essere lanciata da remoto non richiedendo linstallazione di alcun software sul computer locale.
Diversamente da altri applicativi che lavorano da remoto nemmeno i dati sono salvati &#1110n locale. Questo consente di condividere il file con altri utenti invitati con diversi livelli di privilegio sola lettura accesso &#1110n scrittura ad alcune parti o a tutto il documento e di utilizzare il file da qualunque computer si colleghi alla casella di posta.
La conservazione dei dati non &#1110n locale pone per seri problemi di privacy per le aziende e per i singoli sia per lutilizzo delle informazioni a scopo di schedature che potrebbe essere fatto da chi gestisce il servizio sia per il maggiore rischio di attacchi e manipolazioni da parte di soggetti esterni che si verifica quando i dati risiedono su server sempre connessi a Internet.
Esiste una policy di sicurezza ma le legislazioni nazionali sulla privacy non sono allineate verso uno standard internazionale. La cifratura dei dati e ladozione di protocolli di comunicazione sicura come SSL contribuiscono a ridurre il rischio di attacchi esterni ma non garantiscono un utilizzo appropriato delle informazioni.Presentazione del servizio Google documenti

Collegamenti esterni Google Documenti e Fogli di Lavoro
Estratto da
Questo articolo sotto la licenzaLicenza di Documentazione Libera GNU. Esso usa materiale daarticolo.
Del.icio.usDel.icio.&#965&#1109 &#1110n un video

Del.icio.&#965&#1109 Archivi e organizzazione delle informazioni
Del.icio.&#965&#1109 un sito internet di social bookmarking per la ricerca e la condivisione di bookmark creato nel 2003 da Joshua Schachter ed acquisito nel 2005 da Yahoo
Del.icio.&#965&#1109 una raccolta di web links fatta dai singoli utenti che condividendo le informazione e una modalit di archiviazione comune costruiscono e modellano una directory continuamente aggiornata sulla base di preferenze e orientamenti del momento.
Esempio

BussolaScuolas Bookmarks
Bookmarks Network Tags Subscriptions

Site-
Save a n&#1077w bookmark bussolascuola
Flickr
Flickr un sito Internet multilingua che permette ai propri iscritti di condividere le proprie fotografie personali con i propri conoscenti ovunque si trovino e con la comunit di fotoamatori pi grande del mondo via Internet &#1110n un ambiente internet 2.0.
Il sito Internet di propriet del gruppo Yahoo un punto di riferimento per i fotografi dilettanti e professionisti di tutto il mondo ed ha una libreria &#1110n continua crescita contando ogni minuto pi di duemila nuove foto inserite da parte dei suoi sette milioni di utenti. Precedentemente disponibile solo &#1110n lingua inglese viene localizzato &#1110n diverse lingue fra cui litaliano.
Nel mese di giugno 2007 Flickr ha inaugurato un sistema di censura guidato dagli utenti per filtrare le fotografie considerate potenzialmente controverse.
2.1 Utilizzo del servizio
Lutilizzo del servizio negli anni cambiato parecchio- inizialmente nato come strumento per ospitare le proprie immagini da pubblicare su altri siti ha avuto grande successo grazie al fenomeno dei blog. In seguito si evoluto diventando esso stesso una potente comunit virtuale grazie ai gruppi tematici e ai forum. Nellultimo periodo anche grazie alla crescita tecnologica ed al largo numero di strumenti fotografici viene utilizzato per raccogliere la digigrafia della propria vita e rimanere aggiornati su quella dei propri conoscenti ed amici.
Il servizio sempre pi utilizzato anche per la ricerca di scatti interessanti da utenti non fotografi ma amanti della fotografia la quantit di foto catalogate ed indicizzate attraverso parole chiave e la localizzazione geografica di dove sono state scattate permette di avere una libreria di foto virtualmente illimitata &#1110n costante crescita su qualsiasi tema si voglia ricercare.
La potenza di questo sito risiede soprattutto nella possibilit di organizzare con semplicit grosse quantit di foto scattate con diversi strumenti fotografici direttamente attraverso applicazioni &#959n th&#1077 web nel Internet browser o via MMS o Email subito dopo aver scattato la foto.
2.2 Censura e controllo dellaccesso e dei contenuti
Il sito permette di controllare chi ha il diritto di vedere le proprie foto rendendo le proprie foto pubbliche o private. Allinterno della categoria -privata- possibile distinguere quelle che possono essere visualizzate dai contatti considerati amici solo dai familiari oppure solo da se stessi.
Flickr implementa un sistema di filtraggio per le fotografie potenzialmente controverse e volgari. Il sistema permette agli utenti di giudicare e segnalare unimmagine come sicura ristretta o da censura. In questo modo gli utenti di tutto il mondo possono scegliere se visualizzare durante la navigazione tutte le immagini oppure solo quelle -sicure- a secondo della propria -sensibilit-. Visita il sito

YouTube
YouTube un sito web che consente la condivisione di video tra i suoi utenti.
YouTube fa uso della tecnologia di Adobe Flash per riprodurre i suoi contenuti cos come Google Video. Lo scopo di YouTube quello di ospitare solamente video realizzati direttamente da chi li carica ma molte spesso contiene materiale di terze parti caricato senza autorizzazione come spettacoli televisivi e video musicali. Il rispetto del regolamento del sito che vieta lupload di materiale protetto da diritto dautore se non se ne titolari si basa su una verifica successiva di quanto proposto dagli utenti.
YouTube consente lincorporazione dei propri video allinterno di altri siti net e si occupa anche di generare il codice HTML necessario.
YouTube stato fondato nel febbraio 2005 ed il sito internet che presenta il maggior tasso di crescita. Nel giugno 2006 lazienda ha comunicato che quotidianamente vengono visualizzati circa 100 milioni di video con 65.000 nuovi filmati aggiunti ogni 24 ore. Si valuta che il sito abbia circa 20 milioni di visitatori al mese. Lincremento di popolarit che il sito ha avuto dalla sua fondazione gli ha permesso di diventare il quarto sito pi visitato nel mondo dopo Google Msn e Yahoo.
Dal 19 giugno 2007 YouTube tradotto &#1110n diverse lingue tra cui litaliano. Un numero imprecisato di utenti hanno accresciuto la loro importanza e sono diventati fenomeni di Internet grazie alle loro apparizioni nei video di YouTube. Il primo giugno del 2006 il notiziario serale della ITV News ha riportato che YouTube ed altri siti affini incoraggiano la violenza e il bullismo tra i giovani i quali filmano combattimenti con i loro cellulari -h&#1072&#1088&#1088&#1091 slapping- e &#1110n seguito li caricano su YouTube. Il sito ha perci provveduto con una funzione per segnalare contenuti eccessivamente violenti. Inoltre Per arginare il fenomeno di video illegali la distribuzione dei video avviene tramite il formato di Adobe Flash. Questo dovrebbe prevenire che lutente possa eseguire facilmente delle copie digitali dei video.
3.1 Violazioni di Copyright
La politica di YouTube non permette a nessuno di caricare contenuti protetti dalle leggi di Copyright degli Stati Uniti e la societ frequentemente ha rimosso contenuti illegali. Ciononostante un largo numero di questi continua ad essere caricato es. spettacoli televisivi pubblicit video musicali concerti musicali o clip da &#1109h&#959w televisivi o film. Il metodo principale col quale YouTube identifica il contenuto di un video attraverso i termini di ricerca che gli utenti associano alla clip. Per aggirare il controllo da parte del sito alcuni utenti utilizzano termini alternativi quando caricano certi tipi di file. Il sito offre un servizio di segnalazione flagging inteso come un sistema per evidenziare alcuni contenuti discutibili includendo anche quelli che possono costituire violazioni di copyright. YouTube ha cos proceduto a rimuovere la violazione di copyright tra la lista di reati segnalati dagli utenti.
3.2 Termini di servizio e profitti
In accordo con i termini di servizio del sito gli utenti possono caricare video solo se hanno il permesso della propriet dei diritti dautore e delle persone raffigurate. Pornografia diffamazione molestie pubblicit e materiale che incoraggia condotte criminali non pu essere caricato sul sito. Gli utenti che inviano materiale concedono a YouTube la licenza di distribuire e modificare il materiale caricato per ogni scopo questa licenza ha termine quando lutente cancella il materiale dal sito. Gli utenti possono vedere il video ma non possono scaricarlo.
Prima di essere stata acquistata da Google YouTube ha dichiarato che il suo modello di affari si basa sulla pubblicit. Alcuni esperti industriali hanno speculato che i costi di YouTube &#1110n particolare la larghezza di banda richiesta potrebbero ammontare a pi di un milione di dollari al mese.
Le pubblicit sono state lanciate sul sito dallinizio di marzo 2006. In aprile YouTube ha iniziato ad usare Google AdSense servizio terminato successivamente. Dati i suoi altissimi livelli di traffico il flusso di dati video e il numero di pagine viste alcuni hanno calcolato che i potenziali guadagni di YouTube potrebbero aggirarsi intorno ai milioni per mese.
Vai su Y&#959&#965 tube
Reti sociali per insegnanti

Google Educators
Yahoo Teachers
Tutorom una e-learning community &#1110n stile net 2.0 consente di generare produrre condividere e far propri contenuti e lezioni sugli argomenti pi svariati. Edu 2.0 una comunit di risorse educative &#959n line che consente sostanzialmente ai professori linsegnamento a distanza delle discipline e agli studenti lapprendimento.

Foto tato nma kriznha

PinExt Foto tato nma kriznha

Add A Comment

google_ad_height = 60; //-->

Geschichtlicher Rckblick
Lokale Werbung wird bereits seit sehr langer Zeit betrieben da es im alten Pompeji noch gar keine Mglichkeiten gab berregional Werbung zu betreiben das allerdings auch schon damals geworben wurde beweisen gefundene Werbetafeln aus dieser Epoche. Auch im Mittelalter zogen Marktschreier von Markt zu Markt und versuchten ihre Produkte und Dienstleistungen anzupreisen. In der heutigen Zeit hat sich seither einiges Gendert. Menschen werden tglich mit Ca.- 3000 Marken und Werbebotschaften konfrontiert wirklich effektiv ist Werbung daher meist auch nur noch wen sie vom Konsumenten als applicable erachtet wird und dies sind i. d. R. Werbebotschaften die sich der Konsument selbst beschafft. Auerdem wird durch die zunehmende Globalisierung intelligentes Werben vor allem fr lokal Ansssige Unternehmen immer wichtiger. Foto tato nma kriznha

2. Via th&#1077 internet Prsenz
Als Betreiber eines ortsansssigen Unternehmen muss heut zu tage anders vorgegangen werden um Kunden zu gewinnen und zu halten wie noch vor ten Jahren. Menschen informieren sich immer fter &#959n line sogar wenn sie beabsichtigen die Gter Produkte oder Dienstleistungenvor Ort zu kaufen. Wichtig wre es daher diese potenziellen Kunden bereits &#1110n diesem Stadium abzufangen. Erforderlich dafr ist die Prsenz im Web als auch der richtige Articles &#1072nd &#959th&#1077r content.
Falls noch keine Web site existiert sollte professionell eine entwickelt werden. Dies ist jedoch erst der Anfang.
2.one. Twitter
Twitter ist ein soziales Netzwerk aus den USA das momentan ein enormes Wachstum verzeichnet. Das neue &#1072n Twitter ist die Dynamik der Informationsverbreitung. Es ist eine Artwork mini Tagebuch mikro-blog &#1110n dem jeder Person long lasting kurze Nachrichten schreiben kann die dann allen Followers Angemeldete Mittglieder die dieses Profil lesen chronologisch angezeigt werden. Es ist ganz einfach einem Profil zu -folgen- oder die Verbindung wieder zu beenden daher ist das Risiko des Ausprobierens einer Nachrichtequelle &#1110n Vergleich zu einem Newsletter gleich Null. Unter diesen Gesichtspunkten ist Twitter ein hervorragendes Instrument um bestehenden Kunden z. B. weiterfhrende Details zu Produkten zugnglich zu machen oder Neukunden zu gewinnen. Anfangs existiert selbstverstndlich nur eine geringe Leserzahl beispielweise die bisherigen Stammkunden. Generiert man jedoch fr diese Zielgruppe wertvollen Articles &#1072nd &#959th&#1077r content werden begeisterte Leser die Nachrichtenquelle &#1072n Freunde und Bekannte weiterempfehlen gesetzt den Fall das diese nicht von selbst darauf aufmerksam werden.
Es muss jedoch bei Twitter darauf geachtet werden dass nicht aktiv geworben wird. Warum dies &#1109&#959 ist wird &#1072n spterer stelle noch genauer Erlutert.
2.2. Communitys Co.
Um die eigene Prsenz im Internet auszubauen lohnt sich selbstverstndlich neben Twitter auch die weitere Recherche nach Communitys um die Allgemeinheit ber Produkte Dienstleistungen Branche oder das eigene Unternehmen zu informieren und &#1110n gesundem Masse zu bewerben. Die ntzlichen Infos mssen allerdings immer den werblichen Teil berwiegen. Einige dieser Communitys knnten z. B. Facebook StudiVZ oder Fotocommunity sein.two.3. Lokale Foren
Foren im Web sind kurz gesagt nichts anderes als Plattformen zum gezielten Wissens oder Informationsaustausch. Existieren nun Foren evtl. sogar mit lokalem Charakter aus der eigenen Branche und Gegend sind dies hervorragende Kanle die fr eigene Marketingzwecke genutzt werden knnen. Oft ist &#1110n einem Unternehmen ein sehr spezifisches Fachwissen ber die eigene Branche vorhanden dies kann mit den Mittgliedern eines Forums geteilt werden. Bei Gelegenheit darf sogar ein unaufflliger Hinweis auf die eigenen Produkte gegeben werden. Eins muss jedoch immer bedacht werden Foren sind keine Werbeplattformen.
3. Auffindbarkeit des Webauftritts
Die Auffindbarkeit der eigenen Webprsenz ist enorm wichtig denn w&#1072&#1109 bringt der schnste Webauftritt wenn dieser von niemandem gesehen wird. Allerding muss die Page auch &#1109&#959 optimiert bzw. gestaltet werden dass sie von den richtigen Menschen gefunden werden kann. 3.one. Aktuelle Entwicklungen der Google Suche
ber ein Viertel aller Suchabfragen &#1110n Google haben einen lokalen Bezug. Dieser Trend ist von den Suchmaschienenbetreibern natrlich lngst erkannt worden und &#1109&#959 lies Google Anfang April 2009 ber sein offizielles Firmen-Blog wissen dass die Einbindung von relevanten Suchergebnissen aus der lokalen Umgebung des Suchenden ab sofort standartmig &#1110n die Auflistung der Search-Results mittaufgenommen wird.
Wir wollen die Suche &#1109&#959 einfach gestalten wie mglich. Deshalb haben wir gerade die weltweite Markteinfhrung von lokalen Suchergebnissen die auf einer eingeblendeten Karte dargestellt werden abgeschlossen Jenn Taylor und Jim Muller Google-Softwareingenieure
Ist nun beispielsweise &#1110n der Suchabfrage noch ein Ortsname enthalten werden die Ergebnisse sogar &#1110n einer kleinen Karte Veranschaulicht auf diese Karte das sogenannte -Branchenverzeichnis- werde ich spter noch genauer eingehen. Selbst wenn &#1110n der Suchabfrage kein Ortsname angegeben ist wird Google ber die IP-Adresse -versuchen zu erraten- wo der Nutzer sich befindetum ihm Ergebnisse aus seiner lokalen Umgebung zu prsentieren. Dies ist vor allem fr Gter- und Dienstleisungsanbieter interessant die lokale Niederlassungen betreiben. Seine es Hotels rzteBekleidungs- und Mbelgeschfte Frisre oder Restaurants. 3.1.1. GeoTag
Wie das GeoTag der Web-Seite von Google bewertet wird ist momentan noch nicht ganz klar aber guy kann davon ausgehen dass wenn bei einer Web-site die GeoTags gut hinterlegt sind es Google auf jeden Fall leichter fllt ein Unternehmen seinem Standort zuzuordnen. Daher empfiehlt es sich dieses Tag zu pflegen. 3.one.two. Google Maps
Tglich suchen millionen Menschen durch Google Maps hier lokal gefunden zu werden ist eine der gnstigsten und effektivsten Werbemglichkeiten berhaupt. Guy muss sich lediglich ein kostenloses Google Konto anlegen. Anschlieend kann guy sein Unternehmen sollte es Google bisher noch nicht bekannt sein eintragen. Es ist natrlich mglich die Adresse des Standortes anzugeben darber hinaus knnen aber noch ffnungszeiten eine URL und sogar Bilder der Produkte oder des Geschft kostenlos mit hochgeladen werden.Abb. one- Dieses Bild zeigt eine Suche &#1110n Google Maps

Auerdem ist es jeden Menschen mglich ohne vorherige Anmeldung bei Google eine Rezession hnlich wie bei Amazon zu verfassen. Diese Bewertungen werden &#1110n der breiten Masse der Consumer sehr gut angenommen und aufmerksam gelesen.Tipps vom Verbraucher fr den Verbraucher sind offensichtlich mehr wert wie jede werbliche Botschaft oder jedes Gesprch mit einem Verkufer der ganz offensichtlich das Ziel verfolgt seine Produkte &#1072n den Mann zu bringen.An solchen Stellen empfiehlt es sich etwas Guerilla-Marketing zu betreiben. Stellt der Betreiber z. B. eines Restaurants fest dass es zu seiner Einrichtung noch keine Rezession gibt bietet es sich &#1072n selbst eine oder zwei zu verfassen. Allerdings ist dabei Vorsicht geboten es darf &#1072n solchen Stellen auf keinen Fall geworben werden. Stellen die Leser fest dass es sich bei dieser Bewertungum einen F&#1072k&#1077 handelt ist der Schaden durch den Verlust der Glaubwrdigkeit enorm. Unaufflligkeit ist hier Trumpf und nicht der Superlativ der bertreibung.
Ein Blick &#1110n diese Rezessionen lohnt sich alle mal nicht nur um diese zu verfassen. Sie sind ein hervorragendes Instrument um unmittelbar Feedback vom Kunden hinsichtlich des Unternehmens zu erhalten. Kritische Haltungen sind hufig wertvolle Tipps wie die Einrichtung oder der Kundenservice verbessert werden kann. Sind solche Mngel dann behoben kann dies wiederum &#1110n einer neuen Rezession bekannt gemacht werden.
Abb. two- Veranschaulichung der Rezessionen &#1110n Google Maps

3.one.3. Das lokale BranchenverzeichnisHand &#1110n Hand mit Google Maps geht natrlich Googles Branchenverzeichnis.Sucht beispielsweise ein Verbraucher &#1110n der normalen Google Suche nach einem Autohaus &#1110n seiner Region z. B. Schweinfurt werden die Unternehmen welche bei Maps hinterlegt sind im Branchenverzeichnis von Google noch vor dem Organischen Bereich gelistet. Dies sieht folgendermaen aus es wird links eine Karte der Region angezeigt auf der durch -Pins- die Standorte der einzelnen Autohuser markiert werden. Die Namen der Betreibe werden rechts neben der Karte gelistet. Dieser Name ist gleichzeitig ein Link zur Website des Unternehmens und auch die Rezessionen werdenin diesem Listing klickbar angezeigt. Diese prominente Anzeigeposition wirkt sich natrlich auf das Klickverhalten der Suchenden aus und dazu braucht ein Unternehmen noch nicht einmal eine eigene Webseite.
In Deutschland gibt es darber hinaus noch eine ganze Menge anderer Branchenverzeichnisse die &#959n-line ihre Dienste anbieten wie z. B. YellowMap.de GoYellow.de Dasrtliche.de DasTelefonbuch.de und Gelbeseiten.de um nur einige davon aufzuzhlen. In jedes einzelne davon empfiehlt sich ein Blick um herauszufinden ob das eigene Unternehmen dort auch gefunden werden kann. Ist es bisher unbekannt hilft das Eintragen der eigenen Seite oder Daten sehr um die eigene Prsenz im Web zu steigern. Auch Kleinanzeigenmrkte wie beispielsweise dhd.de der heie Draht drfen nicht vergessen werden evtl. kann dort auch auf Dienste und Produkte hingewiesen werden.
Abb. 3- Googles Branchenverzeichnis
3.two. SEA searchengine advertising im lokalen Bereich
Weiterhin kann es durchaus interessant sein mit dem Webauftritt des eigenen Geschfts auch bei nicht ortsbezogenen Abfragen &#1110n Suchmaschinen gefunden zu werden. Gesetzt den Fall dass ein World wide web User aus der eigenen Region &#1110n Google den Begriff Mountainbike eingibt wre es durchaus sinnvoll gefunden zu werden. 3.2.one Google Adwords im lokalen Raum
Eine der einfachsten und effektivsten Methoden dies zu erreichen ist AdWord Werbung bei Google. Wenn gentleman bei der besagen Suchmaschine eine Abfrage startet bekommt guy im breiten Linken Bereich dem sogenannten -organischen Suchbereich-die Ergebnisse die Google fr related erachtet. Dieser Bereich ist finanziell nicht beeinflussbar. Auf der rechten Seite werden allerdings ebenfalls Treffer Angezeigt dies sind die sogenannten Adwords Anzeigen. In diesem Bereich kann gentleman sich mit seinen Werbeanzeigen einkaufen. Die Werbeanzeigen bestehen &#1110n der Regel aus 4 Zeilen einer berschrift 2 Zeilen Werbetext mit je 35 Zeichen und einer Anzeige URL diese kann eine werblich gut klingende fiktive URL sein. Diese Anzeigen sind &#1110n keinster Weise aufdringlich &#1109&#959 dass sich der Suchende davon gestrt fhlen knnte. Klickt er jedoch auf eine dieser bezahlten Werbeanzeigen bekundet er selbst &#1110n diesem Moment Interesse &#1072n dem Produkt oder zumindest &#1072n weiteren Informationen. Es muss brigens auch nur beim wirklichen Klick bezahlt werden d. h.das reine Anzeigen der Werbebotschaft ist kostenlos.
Die Preise pro Klick fr die Werbeanzeigen und deren Anzeigeposition ergeben sich durch eine Art -Versteigerung-. Eine exakte Erluterung wrde hier sicher den Rahmen sprengen es sei nur &#1109&#959 viel gesagt das guy ein Maximalgebot fr die Keywords angeben muss dieses muss aber nicht zwangslufig bezahlt werden. Der Erstplatzierte zahlt beispielsweise nur one Cent mehr als das Maximalgebot des Zweitplazierten. Dieses System setzt sich fr die darunter liegenden Suchpositionen weiter fort. Man kann daher sagen dass die Preise auch von der Mittbewerberdichte abhngig sind denn je mehr Unternehmen mit demselben Keyword gefunden werden wollen desto mehr Geld muss wahrscheinlich fr eine gute Platzierung der eigenen Anzeige investiert werden.
Der Erfolg einer AdWords Kampagne ist jedoch von mehr Faktoren abhngig als ausschlielich der Finanzkraft des Werbetreibenden. Es gibt auch einen sogenannten Qualittsfaktor fr die Keywords &#1110n groben Zgen steht dieser dafr ob der gebuchte Suchbegriff auch zur Landingpage bzw. zum Produkt passt und ob die Anzeige auch geklickt wird. Ist die Werbeanzeige gut stimmt der Qualittsfaktor und belegt guy einen der ersten 3 Pltze kann es durchaus passieren das die Anzeigen sogar ber dem Organischen Bereich gelistet werden eine solche Anzeigeposition wird natrlich auch mit mehr Aufmerksamkeit bzw. Klicks belohnt.
Das Gebiet &#1110n dem guy nun mit den eigenen Anzeigen gefunden werden soll kann &#1110n Google sehr genau bestimmen werden. S&#959 kann erreicht werden dass die eigene Werbeanzeige nur geschaltet wird wenn der Suchende auch aus der festgelegten Regionwie z. B. Mnchen oder Bayern kommt. Es knnen auch mehrere Regionen die nicht unmittelbar miteinander verbunden sind ausgewhlt werden. Generiert guy nun einen guten Anzeigentext z. B. mit Apell-Charakter fr ansprechende Landingpages und ist zustzlich auf einer prominenten Anzeigeposition gelistet kann es durchaus passieren dass fr relativ wenig Geld sehr viele und vor allem interessierte Menschen bzw. potentielle Kufer auf die eigene Online site oder Shop geleiten werden.
Abb. 4- Googles Adwords Anzeigen ber und neben dem organischen Suchbereich
3.2.2. Google Adwords fr lokale Suche
Es mssen aber auch die Person abgeholt werden die nicht aus der eigenen Region kommen aber dafr etwas &#1110n dieser suchen. Nehmen wir &#1072n jemand mchte umziehen und gibt aus diesem Grund &#1110n Google die Suchbegriffe -Elektriker Wrzburg- ein. Bei einer solch gezielten Suchabfrage nicht gefunden werden wre fatal zumal sich dies ganz einfach vermeiden lsst.
Der Trick hier liegt nun darin nicht das Suchgebiet zu beschrnken sondern das Gebiet nach dem gesucht wird. Diese Selektion wird durch die bei Google gebuchten Keywords erreicht. Ein Keyword muss kein Einwort-Begriff sein. Daher besteht natrlich die Mglichkeit jede der eigenen Produkte oder Leistungen beispielsweise mit dem Ortsnahmen zu verknpfen und dann diese Begriffskombinationen als Keywords bei Google zu hinterlegen. Ein durchaus erwhnenswerter Vorteil ergibt sich &#1109&#959 ganz automatisch da die Mittbewerberdichte bei diesen Keywords natrlich geringer ist. S&#959 ist es mglich bessere Anzeigepositionen fr weniger Geld erreichen zu knnen. Es muss nur darauf geachtet werden dass die Keywords nicht im Modus -weitgehend Passend- geschaltet werden. In diesem Modus mssen nicht alle Begriffe die als einzelnes Keyword hinterlegt wurden auch &#1110n der Suchabfrage vorkommen. Zum Beispiel wird das Keyword -Mountainbike Mnchen-weitestgehend Passend geschaltet kann es passieren dass die Anzeige auch bei einer Suchabfrage wie -Mountainbike verschrotten- angezeigt wird. Auch ausschlieende Keywords dies sind Begriffe mit denen die Anzeigen nicht gefunden werden sollen sind es wert hinterlegt zu werden.

4. Area Promoting fr mobile Endgerte
Ein weiterer nicht zu unterschtzender Zweig im Neighborhood Promoting ist sicherlich die elektronische Werbung vor Ort. Dieser Markt steht zwar noch ganz &#1072m Anfang seiner Entwicklung wird aber durch die zunehmende Verbreitung internetfhiger Mobilgerte immer interessanter. Es besteht nicht nur die Mglichkeit den Konsumenten berall zeitnah mit aktuellsten Informationen zu versorgen es ergeben sich auch vllig neue Servicemglichkeiten wie z. B. zur Kundengewinnung und -bindung oder zum Absatz der Produkte.
4.one. Bluetooth-Marketing
Es besteht die Mglichkeit Inhalte und Informationen im lokalen Netz via Bluetooth &#1072n mobile Endgerte zu schicken. Hierzu ist i. d. R. eine Software erforderlich die bei der ersten Kontaktaufnahme auf dem Handy oder dem Smartphone installiert werden muss. Ist dies geschehen knnen im Anschluss Informationen bertragen oder angefordert werden.Der Kunde muss auerdem bei Bluetooth bertragungen immer erst den Empfang besttigen bzw. erlauben. Dies ist ein Vorteil da bei Handy-Werbung genau wie im E-Mail Bereich niemandem ohne vorherige Erlaubnis Werbung geschickt werden darf. Des Weiteren ist von Vorteil ist dass weder dem Werbetreibenden noch dem Empfnger fr Einzelbertragungen Kosten entstehen. 4.one.one. Mgliche Einsatzgebiete vor Ort
Interessant knnte dies &#1110n Zukunft vor allem fr lokale Ladengeschfte z. B. &#1110n den Innenstdten werden. Diese haben &#1110n der Regel im Vergleich zu Onlineshops einen erheblichen Vorteil dadurch dass sie die Bedrfnisse und Interessen ihrer Kunden besser kennen oder auf lokale Trends besser reagieren knnen. S&#959 knnte ein Geschft jeden potentiellen Kunden der &#1072m Laden vorbei geht Zeit- und vor allem Orts nah erreichen und mit aktuellen Angeboten und Informationen versorgen. Voraussetzung hierfr ist natrlich ein eingeschalteter Bluetooth Empfnger des Mobiletelefons. Die erste Kontaktaufnahme wrde &#1109&#959 vollautomatisch durch den Bluetooth Hotspot aufgebaut werden. Auch Gutscheinkonzepte zur Neukundengewinnung oder Kundenbindung wren mit Hilfe dieser Technologie realisierbar. Denkbar wre beispielsweise dassbeim Vorzeigen der erhaltenen Nachricht &#1072n der Kasse einen Rabatt gewhrt wird. Solche Aktionen gibt es bisher noch recht wenige &#1110n Deutschland. Es kann jedoch davon ausgegangen werden dass diese ein gewisses Aufsehen erregen da Menschen verstrkt auf Dinge reagieren die sie noch nicht kennen oder noch nie gesehen oder erlebt haben.
4.1.2. Ein Beispiel aus der Praxis.
Dass &#1110n Deutschlandbereits eine nicht zu unterschtzende Akzeptanz zum Bluetooth Marketing besteht und auch die bentigten Endgerte vorhanden sind zeigt folgendes Beispiel. Bei einer Bhnenvorstellung des Stand Up Comedians Mario Barth im Berliner Olympiastadion boten die Veranstalter den Service &#1072n dass sich die Besucher via Bluetooth eine digitale Autogrammkarte von Herrn Barth herunterladen konnten. Dieser Service wurde auch genutzt und zwar von 10 aller Besucher. hnliche Konzepte gibt es brigens auch &#1110n Mnchen bei den Haltestellen der Tram. 4.1.3. Mgliche Fehler und Gefahren
Hchste Prioritt sollte immer die Qualitt und Quantitt der zur Verfgung gestellten Informationen und werblichen Botschaften haben. Ist der Empfnger nmlich erst mal genervt ist das Bluetooth auch ganz schnell wider abgeschaltet. Die zu bermittelnden Daten sollten auch mglichst klein sein da Bluetooth kein wirklich schnelles bertragungsmedium ist. Lange Wartezeiten fr die Fertigstellung des Downloads knnen einen potentiellen Kunden verrgern vor allem wenn dieser grade -auf dem Sprung- ist.
Auch von detailreichen Bildern ist abzuraten ein Bild das z. B. auf einem iPhone schn darstellbar ist kann auf einem Endgert mit kleinem D&#1110&#1109&#1088l&#1072&#1091 kaum noch zu erkennen sein. Hier ist Vorsicht geboten und ein vorheriges Testen der Informationen und Bilder auf Endgerten unterschiedlicher Gren und Preisklassen unbedingt erforderlich. Nicht umsonst wird Bluetooth-Marketing bereits von einigen Kritikern als -Blue-Spamming- bezeichnet.4.2. GeoMobile Tagging
Unter Mobile Tagging versteht guy dass Besitzer eines Smartphones mit den digitalen Kameras dieser Gerte einen 2D-Barcode abfotografieren. Die Einsatzgebiete sind enorm da ein solcher Code beinahe berall dargestellt werden kann. Ein spezieller Codereader decodiert anschlieend den Code auf dem Foto und ffnet automatisch die im Code hinterlegte URL zu einer Web-Seite oder zeigt den zugehrigen Text &#1072n. Durch die Verknpfung mit dem mobilen Endgert und der Internetseite Physical World Connection wird der Consumer zu interaktivem Handeln angeregt. Durch das Taggen eines Codes wie er &#1110n einem Zeitungsinserat gefunden werden knnte besteht die Mglichkeit auf Wunsch sofort ergnzende Informationen zum Produkt oder dem Artikel zu erhalten.Momentan gibt es noch eine Vielzahl dieser Codes. Die wichtigsten sind allerdings der &#1110n Asien entwickelte-Q&#965&#1110&#1089k Response Code- kurz QR-Code und die amerikanische DataMatrix. Codes dieser Arten knnen bis zu 4000 Zeichen speichern.
Abb. 5- Ein QR-Code der von einem Smartphone entschlsselt wrde
4.2.1. Der Erfolg &#1110n Asien
In Asien und vor allem speziell &#1110n Japan ist Mobile Tagging bereits seit dem Jahr 2003 bekannt. Aufgrund der weiten Verbreitung wird diese Technologie intensiv fr lokale Werbekampagnen genutzt. Zu finden sind dort die QR-Codes &#1110n Printmedien auf Werbeplakaten und Leuchtreklamen.

4.2.two. Mobile Tagging &#1110n Europa
Nach Expertenmeinungen ist dieses Potenzial &#1110n Europa bei Weitem noch nicht ausgeschpft und die Geschftsmglichkeiten werden immer noch unterschtzt. Momentan kann das wirkliche Potential aber gar nicht ausgereizt werden da die Systeme noch nicht ausgereift sind. Es gibt allerdings noch keine echte Standardisierung unter den Codes und Readern. Auerdem dauert das Auslesen eines solchen Codes momentan noch relativ lange. Jedoch gibt es bereits erste Schritte bei Nokia Handys ist mittlerweile ein Code Reader vorinstalliert und Google bietet auch einen kostenlosen Reader &#1072n.
4.two.3. Zuknftige Potenziale
Sind diese Kinderkrankheiten erst mal beseitigt und mobile Internet-Flatrates noch weiter verbreitet wird Mobile Tagging &#1110n Europa und auch &#1110n Deutschland ein sehr interessanter Zweig des Neighborhood Advertising werden. Auf diesem Weg knnen nicht nur weiterfhrende Informationen zu Produkten gegeben werden es besteht zustzlich noch die Mglichkeit sie direkt zu verkaufen. Beispielsweise knnten lokal im Wartebereich eines Flughafens durch benutzerfreundlich integrierte Werbung Reiseversicherungen verkauft werden. Direkt vor Ort hat eine gezielte Werbebotschaft groes Potenzial. Auerdem kann der Werbetreibende durch Mobile Tagging ein sehr genaues Bild darber erhalten welche Wirkung durch welche Werbeformen auf welchen Werbepltzen erzielt wird.
Abb. 6- Ein Werbeplakat &#1110n Japan mit QR-Codes

Auch Gutscheinkonzepte wren sicher gnstig und vor allem interessant fr den Kunden umsetzbar da &#1110n Deutschland dieses Medium beinahe komplett unbekannt ist. Ein eventueller QR Boom ist daher &#1110n der heutigen Gesellschaft nicht ausgeschlossen.
4.two.4. Mgliche Fehler und Gefahren In diesem Bereich ist eine besondere Vorsicht bzw. Voraussicht wichtig. Web-Seiten fr mobile Endgerte mssen natrlich auch fr diese Optimiert werden. Nicht das von dem mehr oder weniger wertvollen Written content auf den kleinen Displays nichts zu erkennen ist. Auch sollten die Daten schlank gehalten werden um Ladezeiten &#1109&#959 kurz wie mglich zu halten. Lange Wartezeiten verrgern den potenziellen Kunden im schlimmsten Fall entstehen fr den Nutzer falls dieser nicht ber eine Datenflatrate verfgt sogar zustzliche Kosten. Auch von Bannerwerbung ist aufgrund der Ladezeiten und der schwierigen Darstellungsmglichkeiten abzuraten.
5. Quellen5.one. OfflineBuch- Erfolgsfaktoren des Mobile Marketing von Hans H. Bauer Thorsten Dirks und Melchior Bryant
Buch- Websideboosting 2.0 von Mario Fischer
Buch- Das mobile Web von Tom Alby

5.2. Onlinelocaladvertisingjournal.com – Homelocaladvertisingjournal.com – neighborhood search engine optimizationseotaner.de – geo tagwissen.spiegel.de – lokale &#959n line werbungwebhelps.de – lokale google suchewww.computerwoche.de – Google suche IPwww.computerwoche.de – Soziale Netzwerkewww.computerwoche.de – Mobile Tagging
Foto tato nma kriznha

PinExt Foto tato nma kriznha

Add A Comment